Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Kalletal

Veröffentlicht am: 20.09.2018

Seit Dezember 2015 tauscht die Gemeinde Kalletal die an den klassifizierten Straßen
vorhandenen Straßenleuchten gegen moderne stromsparende Leuchten mit LED-Technik aus.
 
In einem ersten Bauabschnitt wurden 164 Leuchten in den Ortsteilen Bentorf, Harkemissen, Erder, Heidelbeck, Kalldorf, Langenholzhausen, Tevenhausen, Stemmen, Talle und Varenholz komplett mit Eigenmitteln der Gemeinde Kalletal ausgewechselt.
 
Im Zeitraum vom Dezember 2016 bis Februar 2017 wurden in einem zweiten Bauabschnitt in den Ortsteilen Asendorf, Bavenhausen, Brosen, Lüdenhausen, Talle und Westorf weitere 127 Straßenleuchten modernisiert.
 
In einem dritten Bauabschnitt wurden von Januar bis April 2018 nochmals 166 Leuchten in den Ortsteilen Hohenhausen und Stemmen modernisiert.
 
Durch die bisher erfolgte Sanierung wird eine durchschnittliche Stromeinsparung pro Leuchte von 73 % erreicht. Die jährliche Stromeinsparung insgesamt beträgt ca. 133.000 kWh. Die CO2-Einsparung über die Lebensdauer von 20 Jahren beträgt ca. 1.100 Tonnen.
 
Die Investitionen in die Sanierungsmaßnahmen des zweiten Bauabschnittes (Projektlaufzeit vom 01.09.2016 bis 31.08.2017, Förderkennzeichen 03K03955) und dritten Bauabschnittes (Projektlaufzeit vom 01.07.2017 bis 30.06.2018, Förderkennzeichen 03K04922) werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit einem Fördersatz von 25 % der Gesamtkosten mitfinanziert. Nähere Informationen erteilt auch der vom BMUB mit der Projektbegleitung beauftragte Projektträger Jülich (Link zum Internetauftritt: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen).
 
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist ein Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
 
Nach erfolgtem Abschluss der Arbeiten im Frühjahr des Jahres 2018 beträgt der Anteil der Leuchten mit LED-Technik bezogen auf die Gesamtzahl aller Straßenleuchten ca. 31 %.